Anmelden

Gruß Box

Knight Riders Avatar Knight Rider - 06/03/2017 - 14:05

Hi Peter, ein ****ES Lob von mir! Hast Du echt gut hinbekommen! Lg. Miki

s Avatar Ingo - 10/01/2017 - 18:07

Gut gemacht Peter, Danke für Deine Unterstützung auf unserem eQSO Server !

Admins Avatar Admin - 05/01/2017 - 13:03

Danke und habe es Verbessert. Wünsche (dir) Euch noch viel Spaß hier

s Avatar Verändere bitte mal - 02/01/2017 - 15:05

In der regionalen Weld des CB-Funks gibt es eine Vielzahl von Abkürzungen, Begriffen und Eigenheiten. Nur einige wenige kann ich hier vorstellen, mir sind ja selbst nicht alle bekannt.Weld in Welt

13PN847s Avatar 13PN847 - 27/11/2016 - 13:12

Ich Wünsche euch allen einen Schönnen Adwent



Die Sprache der Funker

In der regionalen Welt des CB-Funks gibt es eine Vielzahl von Abkürzungen, Begriffen und Eigenheiten. Nur einige wenige kann ich hier vorstellen, mir sind ja selbst nicht alle bekannt.

Auch gibt es unter den Funkern noch ein genormtes Buchstabieralphabet. Es ermöglicht einen sicheren Informationsaustausch auch bei schwierigen Funkbedingungen.

Eine Auflistung von Begriffen, die im Funk verwendet werden findest Du z.B. in Faszination CB-Funk.
Hier die wichtigsten fur den Funkverkehr gebräuchlichen:

  • "Base", "Zentrale" - Heimstation
  • "BCI" - Störung des Rundfunkempfangs
  • "Beam", "Yagi" - Richtantenne, Aussehen ähnich wie UKW-Mehrelementantenne
  • "Breaker" oder "Xer" - Funker, der in ein vorhandenes Gespräch einsteigt
  • "Brenner", "Oma" - illegaler Leistungsverstärker
  • "CQ" (sprich ZehKju) - Allgemeiner Anruf, in Verbindung mit "DX" für weit entfernte Stationen
  • "DX" - Long Distrance, große Entfernung
  • "Glatteis" - Radarkontrolle
  • "H I" (sprich Ha-Ie) - etwas lustig finden
  • "OM" - Old Men: Funker (Bezeichnung kommt aus dem Amateurfunk)
  • "oberkünfitig" - hoch gelegen (Berg, Hügel)
  • "Quetsche", "Gurke" und mit Zusatz "Hand-" : Handfunkgerät
  • "Spargel" - Antenne (vertikale Hochantenne)
  • "SWR" - Stehwellenverhältnis (Standig Wave Ratio)
  • "TVI" - Fernsehstörung, (Television Interference)
  • "unterkünftig" - Gegenteil von "oberkünftig"

Der Q-Code

Immer wenn man im Funk eine Buchstabengruppe aus "Q" und zwei weiteren Buchstaben hört, spricht man vom Q-Code. Er wurde zur schnelleren und eindeutigen Abwicklung von Amateurfunkverkehr und zur Überwindung von Sprachhürden entwickelt. Aber auch im CB-Funk ist der inzwischen gang und gäbe. Die wichtigsten (gebräuchlichen) sind hervorgehoben.
 

Code
Bedeutung
als Frage
als Antwort
QRA
Name Wie heißt deie Station? Meine Station heißt ...
QRB
Entfernung Wie weit bist du von mir weg? Ich bin ... km wirt entfernt.
QRE
Treffen Wann kommst du ungefähr? Ich komme um ca. ... Uhr.
QRG
keine Bedeutung für CB Auf welchem Kanal sende ich? Du bist auf Kanal...
QRI
S-Werte Wie ist meine Sendequalität? Deine Sendequalität ist... (RST-System)
QRK
R-Werte Wie stehts um meine Verständlichkeit? Deine Verständlichkeit ist... (RST-System)
QRL
Beschäftigung Bist du beschäftigt? Ich bin beschäftigt mit...
QRM
Störungen, "Matsch" Wirst du gestört? Ich werde gestört durch...
QRN
Störungen durch Wetter Hast du atmosphärische Störungen Ich werde durch atmosphärisches Rauschen gestört.
QRO
keine Bedeutung für CB Soll ich die Sendeleistung erhöhen? Erhöhe die Sendeleistung.
QRP
keine Bedeutung für CB Soll ich die Sendeleistung verringern? Verringere die Sendeleistung.
QRQ
keine Bedeutung für CB Soll ich schneller funken? Funke schneller.
QRS
keine Bedeutung für CB Soll ich langsamer funken? Funke langsamer.
QRT
Beenden Soll ich mit dem funken aufhören? Hör bitte auf zu funken.
QRU
Nachrichen, Aufträge Hast du etwas für mich? Ich habe nichts für dich. / Ich habe...für dich.
QRV
Funkbereitschaft Bist du bereit? Ich bin bereit.
QRX
Anruf vorbereiten Wann rufst du mich wieder? Ich werde dich um ... Uhr rufen.
QRZ
Identifikation Von wem werde ich gerufen? Du wirst von ... gerufen.

Q-Code (QS#)

Code
Bedeutung
als Frage
als Antwort
QSA
Signalstärke Wie ist meine Signalstärke? Deine Signamstärke ist ...(1-5).
QSB
schwankendes Signal Schwankt meine Signalstärke? Deine Signalstärke schwankt.
QSD
fehlerhaftes Signal Sind meine Sendesignale fehlerhaft? Deine Sendesignale sind fehlerhaft.
QSL
Empfangsbestätigung Kannst du mir eine Empfangsbestätigung senden? Ich bestätige dir den Empfang.
QSM
Wiederholung Soll ich meinen letzten Durchgang wiederholen? Wiederhole den letzten Durchgang.
QSN
Herkunfskanal Hast du mich auf dem Kanal ... gehört? Ich habe dich auf dem Kanal ... gehört.
QSO
Funkgespräch Können wir miteinander ein Funkgespräch führen? Wir können ein Funkgespräch führen.
QSP
Vermittlung  Willst Du an ... vermitteln?  Ich werde an ... vermitteln.
QST
Durchsage an alle
 
 
QSY
Kanalwechsel Wechseln wir den Kanal auf...? Ich wechsle den Kanal auf ... .

Q-Code (QT# und QU#)

Code
Bedeutung
als Frage
als Antwort
QTC Anzahl der Meldungen Wieviele Meldungen hast du für mich? Ich habe ... Meldungen für dich.
QTH Stations-, Aufendhaltsort Wo befindest du dich / deine Station? Ich befinde mich... /Meine Station ist in...
QTN Abreisezeit Wann bist du abgereist? Ich bin um ... Uhr abgereist.
QTR Uhrzeit Wie spät ist es gerade? Es ist ... Uhr.
QTX QRV-Zeiten Wann funktst du üblicherweise? Ich funke zwichen ... und ... Uhr täglich.
QUA Nachrichten von... Hast du eine Nachricht von...? Ich habe eine Nachricht von... .

Mit einigen "speziellen" Zahlen lassen sich einfache Grüße übermitteln:

  • 51 
= Laß dich nicht erwischen
  • 55 
= Viel Erfolg
  • 77 
= Viele Grüße
  • 128 = 55 + 73 
= Viele Grüße und Erfolg
  • 64+9 = 55 und 73 
= Viele Grüße und viel Erfolg
  • 88 
= Küsse und Liebe
  • 99 
= Hau ab verschwinde
  • 600 
= Habe einen Telefonanruf
     

 z.B. 73 de [Rufzeichen] am Ende eines QSO's.

 



 

Der 10er-Code

Eigentlich ein Sprachcode der Funkamateure. Aber so mach Amateur betreibt ja auch CB-Funk. So stößt man gelegentlich darauf:
 

10-0 Achtung 10-30 Illegale Benutzung von Funkgeräten/Gefahr/Vorsicht
10-1 Schwaches Signal 10-31 Bitte aufnehmen
10-2 Gutes Signal 10-32 Bewaffnet
10-3 Sendung einstellen 10-33 Notruf
10-4 Anerkennung / richtig 10-34 Uhrzeit
10-5 Bitte weiterleiten 10-35 Vertrauliche Information
10-6 Bin beschäftigt; warte wenn du es nicht eilig hast 10-36 Genaue Uhrzeit
10-7 Nicht im Dienst 10-37 Abschleppdienst bei ... benötigt
10-8 Im Dienst 10-38 Ambulanz bei ... benötigt
10-9 Bitte wiederholen 10-39 Nachricht übermittelt
10-10 Nein (stimmt nicht) 10-41 Auf Kanal ... umschalten
10-11 ... im Dienst 10-42 Verkehrsunfall bei ...
10-12 Stand By (bitte warten) 10-43 Verkehrsstockung bei ... / Information
10-13 Gegenwärtige Lage 10-44 Habe Mitteilung für ...
10-14 Durchsage / Mitteilung / Information 10-45 Alle Stationen melden
10-15 Information durchgeben 10-46 Hilfsfahrzeug
10-16 Antwort auf Durchsage 10-47 Straßen-Reparatur dringend benötigt
10-17 Auf Strecke 10-50 Verlasse den Kanal
10-18 Sehr wichtige Mitteilung 10-51 Abschleppwagen benötigt
10-19 Funkverbindung mit... 10-52 Ambulanz benötigt
10-20 Funkort 10-53 Straße blockiert
10-21 Ruf mich per Telefon 10-60 Streife in Sicht
10-22 Annullieren 10-70 Feuer-Alarm
10-23 Ich bin (an bestimmter Stelle) angekommen 10-78 Brauche Hilfe
10-24 Aufgabe erledigt 10-82 Zimmer reservieren für ...
10-25 Melde mich an ... 10-100 Bitte warten
10-26 Geschätzte Ankunftszeit 10-200 Polizei wird bei ... benötigt
10-27 Zulassungskennzeichen    
10-28 Besitzerder Fahrzeuges (Information)
 
 
10-29 Überprüfung    

 

So wird korrekt buchstabiert

Gerade bei wichtigen Informationen ist oft zu Zwecken der Eindeutigkeit das buchstabieren erforderlich. Hier sind die 3 wichtige Buchstabieralphabete aufgeführt. Bei Funkamateuren hat sich das Internationale Alphabet durchgesetzt.
 

Buchstabe Deutsch International ARRL
A
Anton Alfa Adam
B
Berta Beta Baker
C
Cäsar Charlie Charlie
D
Dora Delta David
E
Emil Echo Edward
F
Friedrich Foxtrott Frank
G
Gustav Golf George
H
Heinrich Hotel Henry
I
Ida India Ida
J
Julius Juliett John
K
Karl Kilo King
L
Ludwig Lima Lewis
M
Martha Mike Mary
N
Nordpol November Nancy
O
Otto Oscar Otto
P
Paul Papa Peter
Q
Quelle Quebec Queen
R
Richard Romeo Robert
S
Siegfried Sierra Susan
T
Theodor Tango Thomas
U
Ulrich Uniform Union
V
Victor Victor Victor
W
Wilhelm Whisky William
X
Xanthippe X-Ray X-Ray
Y
Ypsilon Yankee Young
Z
Zacharias Zulu Zebra

 

Das RST-System

...dient zur Beurteilung einer Funkverbindung, ihrer Signalqualität und Verständlichkeit. Dabei bedeutet:

  • (RADIO) = Readability (Lesbarkeit) : Wie gut versteht man seinen Funkpartner
  • S (SANTIAGO) = Signal Strength (Signalstärke) : Wie stark wird das Signal des Funkpartners empfangen
  • T = Tone (Tonklang) : wird im CB-Funk nicht verwendet
S-Werte Bedeutung R-Werte Bedeutung
S-1
-121 dB, Kaum hörbar 
R-1
Nicht verständlich
S-2
-115 db, Schwach hörbar
R-2
Zeitweise verständlich
S-3
-109 db, Schlecht hörbar
R-3
Schwer verständlich
S-4
-103 db, Genügend hörbar
R-4
Verständlich
S-5
  -97 db, Ziemlich gut hörbar
R-5
Sehr gut verstandlich, "Ratio UFB"
S-6
  -91 db, Gut hörbar    
S-7
  -85 db, Mittelstark hörbar    
S-8
  -78 db, Gute Lautstärke    
S-9
  -73 db, Sehr gute Lautärke    

 

Facebook

eQSO Live Stream


MP3 Player


PopUp MP3 Player (New Window)

Veranstaltungen

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.

Nächste Veranstaltungen

Jul
27

07.27.2017 - 07.30.2017

Sep
2

09.02.2017

Sep
2

09.02.2017

News



Unter Funk Menü findet ihr
Jetzt auch WEBsdr wo ihr auch CB-Funk
So wie auch Amatörfunk lauschen
könnt. Schaut mal rein und habt
Viel Spaß dabei

Wir haben unser Forum erweitert und Neue
Katorien eingefügt.

 

Für alle die einen Weldempfänger haben
Und sich eine Anntene selbst Bauen. Könnte
Diese Seite Interesieren
www.richy-schley.de

 

 

Newsscroller

FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Bivsi und ihre Eltern sollen wieder zurück nach Deutschland


Die 14 Jährige Bivsi ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurde mitten aus dem Unterricht an einem Duisburger Gymnasium rausgeholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Hiermit möchte ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann, kämpft mit!!
Begründung:

Kämpft für Gerechtigkeit und helft der Familie ihr gewohntes Leben weiterleben zu können!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 01.06.2017 (aktiv bis 31.08.2017)

Bivsi und ihre Eltern


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN