Anmelden

Gruß Box

Admins Avatar Admin - 01/11/2017 - 20:56

Python-RadioDanke für deine Hinweise. Habe diese Bearbeitet und ist Jetzt zu Lessen Danke 55-73

Python-Radios Avatar Python-Radio - 24/10/2017 - 00:33

schon bemerkt warum hg ist schwarz und Schrift ist schwarz wenn man den text für menü markiert findet man auch den befehl für bearbeiten

Python-Radios Avatar Python-Radio - 24/10/2017 - 00:20

habe eine frage Profil bearbeiten ist nicht immer verfügbar,und Bild hochladen sehe ich garnichts hier

Python-Radios Avatar Python-Radio - 23/10/2017 - 23:21

Hallo Peter eine schöne Homepage hast du, gefällt mirGruß Manni

Knight Riders Avatar Knight Rider - 06/03/2017 - 14:05

Hi Peter, ein ****ES Lob von mir! Hast Du echt gut hinbekommen! Lg. Miki

Fehler
  • Es ist nicht erlaubt diese Ressource einzusehen!

Funk Menü Extern

Gerade Online

Logo



 

Neuste - Benutzer

  • Aprilla

counter

Heute 6

Gestern 4

Woche 52

Monat 203

Insgesamt 4158

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Hinweis


IPRESSUM

LINK

Info Dein Link



Facebook

MP3 Player


PopUp MP3 Player (New Window)

Veranstaltungen

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.

Wetter

Nächste Veranstaltungen

Jul
7

07.07.2018

Jul
19

1:00 pm 07.19.2018 - 1:00 pm 07.22.2018

Aug
11

08.11.2018

Sep
1

09.01.2018

News



Diebstahl von diversen Yaesu Geräten

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die



 


 Unter Funk Menü findet ihr
Jetzt auch WEBsdr wo ihr auch CB-Funk
So wie auch Amatörfunk lauschen
könnt. Schaut mal rein und habt
Viel Spaß dabei

Wir haben unser Forum erweitert und Neue
Katorien eingefügt.

 



www.richy-schley.de

Gateway-Deutschland
IST GESCHLOSSEN


Info


http://www.gateway-deutschland.de/

 

Newsscroller

FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funkgeräte am Steuer": Drei Jahre Schonfrist für CB-Funk

Die geplante Erweiterung des bisherigen "Handyverbots am Steuer" auf sämtliche Funkgeräte soll nach einer Empfehlung des Bundesrats-Verkehrsausschusses für "im Fahrzeug festverbaute CB-Funkgeräte" erst nach dem 30. Juni 2020 gelten.

Das geht aus der Ausschussempfehlung (BR-Drucksache 424/1/17) hervor, die der Bundesrat am 26. Juni 2017 veröffentlicht hat.

In der Begründung dazu heißt es:

"Die Nutzung von Freisprecheinrichtungen, die dem hand-held-Verbot Rechnung tragen, ist bei den CB-Funkgeräten noch nicht so ausgeprägt und qualitativ verbesserungswürdig. Es ist daher eine Übergangsfrist erforderlich, um die Entwicklung von Freisprecheinrichtungen zu ermöglichen, die insbesondere dem Umstand Rechnung tragen, dass im Nutzfahrzeugbereich die Kabinengeräusche lauter sind als im Pkw-Bereich."

Der volle Wortlaut der Ausschussempfehlung kann im Internet unter http://t1p.de/gfu9 heruntergeladen werden.

Die empfohlene Drei-Jahres-Übergangsfrist beschränkt sich auf CB-Funkgeräte; andere Geräte wie etwa Amateurfunkgeräte fallen nicht darunter.

Der Bundesrat entscheidet auf seiner nächsten Plenarsitzung am 7. Juli 2017, ob er der geplanten Änderungsverordnung der StVO mitsamt der Ausschuss-Empfehlung zustimmt.

Die geplante Änderung der StVO war Ende Mai 2017 vom Verkehrsministerium und dem Umweltministerium in den Bundesrat eingebracht worden (das Funkmagazin berichtete). Nach Zustimmung des Bundesrats können die Ministerien die Änderungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlichen. Sie würde dann am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft treten.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


FM - DAS FUNKMAGAZIN Hobbyfunk-News

"Funk-Telegramm": Aktuelles Juli-Heft gratis zum Download

Die Amateurfunk-Zeitschrift "Funk-Telegramm" hat ihr aktuelles Juli-Heft 2017 als kostenlose Leseprobe zum Download ins Internet gestellt.

Das "Funk-Telegramm" erscheint monatlich bereits im 29. Jahrgang. Herausgeber ist der Hamburger Funkamateur Joachim Kraft, DL8HCZ.

Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anbeginn in minimalistischem DIN-A5-Layout, Sie hat sich konsequent einer vereinsunabhängigen und ideologiefreien Berichterstattung verschrieben, scheut sich nicht, "heiße Eisen anzufassen" und veröffentlicht auch Nachrichten und Informationen, die in anderen Amateurfunk-Zeitschriften oft nicht zu finden sind.

Weitere Informationen zum "Funk-Telegramm", der kostenlose Download des Probehefts und Bezugsmöglichkeiten der Zeitschrift sind im Internet unter www.funk-telegramm.de zu finden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

© FM-FUNKMAGAZIN


Unzulässiger Funkkopfhörer störte Düsseldorfer Flugfunk

Weil er den Flugfunk des Düsseldorfer Flughafens gestört haben soll, bekam ein 82-jähriger Bewohner eines Altenheims in Meinerzhagen (NRW) Besuch vom Prüf- und Messdienst (PMD) der Bundesnetzagentur.

Einer Meldung des Regionalportals com-on.de zufolge hatten Piloten beim Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen festgestellt, dass ihre Kommunikation mit dem Tower durch Störungen beeinträchtigt wurde.

Die Flughafen-Verwaltung informierte die Bundesnetzagentur. Deren PMD suchte daraufhin großräumig das in Frage kommende Gebiet ab und wurde schließlich im mehr als 60 Kilometer entfernten Meinerzhagen fündig. ::Alle weitere Infos findet ihr unter FM FUNKMAGAZIN::

FM - DAS FUNKMAGAZIN


DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen

Meldung vom 12.05.2018 (Quelle Neuner Funk)

DIFONA Communication GmbH meldet Diebstahl von diversen Yaesu Geräten.
Vor dem Ankauf wird gewarnt, jeder sachdienliche Hinweis wird großzügig honoriert.

FT-857D,
8F310264,
8F310265

FT-891E,
8F160386,
8F160387,
8F160388,
8F160389

FT-2DE,
8F490247,
8F490248,
8F490251,
8F490252,
8F490253
8F490254
8F490255
8F490256
8F490257
8F490258
8F490259
8F490260

Bitte teilen und evtl Hinweis an die









Copyright © 2018 . All Rights Reserved.

Design by  SVtemplates.com

https://www.google.de/maps/@49.7515844,6.9913854,14z?hl=de






 

Flag Counter